Warum dir deine Gesundheit NICHT das wichtigste und kostbarste Gut der Welt ist

Heute lade ich dich zu einer ganz besonderen und praktischen Übung ein:
  1. Lies diesen Artikel bitte von oben nach unten. Die Reihenfolge ist von entscheidender Bedeutung!
  2. Nimm dir ein Blatt Papier und einen Stift zur Hand.
  3. Von einer Skala von 0-10: Wie schätzt du deinen Gesundheitszustand ein? Wie zufrieden bist du damit? (0 = ich sterbe bald, 10 = mir ging es nie besser! Ich bin fit wie ein Turnschuh)
  4. Notiere dir diese Zahl.
  5. Drehe dein Blatt Papier auf die Rückseite.
  6. Lese jetzt den Artikel weiter.

Gesundheit – ein wichtiges und kostbares Gut der Welt?

So kostbar, dass wir sie oftmals erst dann wieder zu schätzen wissen, wenn unser Organismus eben nicht mehr zu 100% funktioniert oder wenn uns nahestehende Menschen schwer erkranken.

Wie lange hält diese Überzeugung an?

In meiner Familie ist Krebs eine häufig gestellte Diagnose. Und während meiner beinahe 20-jährigen Tätigkeit in einer Arztpraxis begegneten mir ebenfalls häufig Schicksalsschläge durch „fehlende Gesundheit“ bzw. schwere Krankheit.

Durch solche Geschichten werden wir manchmal

weiter lesen...