Perspektive – eine Frage des Gefühls?

 

Welche Perspektive siehst du in deinem Leben?

Beinahe hätte ich gefragt: „Hast du eine Perspektive?“ Doch das wäre völliger Blödsinn. Denn mit Perspektive ist der Blickwinkel gemeint, die Sicht von einem bestimmten Punkt aus.

Es gibt IMMER potenzmittel kaufen eine Perspektive, die Frage ist nur, welche du davon wahrnimmst!

Nach dieser Aussage entgegnen mir meine Klienten oft: „Susanne, das stimmt so aber nicht. In wirklich schlimmen Situationen sehe ich oft absolut keine Möglichkeit!“

Ja, genau.

Du siehst sie nicht.

Das bedeutet jedoch nicht, dass sie nicht da oder gar plötzlich verschwunden ist.

Das Leben hält stets mehrere Optionen für dich bereit. Wenn du dich den oben genannten Einwand sagen oder denken hörst, dann sagt das eigentlich nur aus, dass du deine Möglichkeit oder deine Perspektive nicht fühlen kannst.

 

praktisch-faktisch

Stell dir ein Computerspiel vor. Bevor du es spielen kannst, hat es sich jemand ausgedacht, erschaffen und vor allem auch programmiert. Das sieht dann in etwa so aus:

FALLS Bedingung DANN
Anweisung(en)
SONST FALLS Bedingung2 DANN
Anweisung(en)
SONST
Anweisung(en)
ENDE

(megaeinfach dargestellt – falls du Programmierer bist, verzeihe mir, ich bin ein Laie)

Was bedeutet das?

Jemand hat sich VOR allem Gedanken dazu gemacht und jeden erdenklichen Spielzug bereits zuvor programmiert.

Nimm Tetris als Beispiel: Wie viele Möglichkeiten es gibt, nur einen Stein zu platzieren. Und da prasseln ganz schön viele Steine in den unterschiedlichsten Formen herab. Manche kommen gelegen und wiederum andere verbauen dir eine riesen Chance.

 

Ich lade dich zu einem Gedankenexperiment der Möglichkeiten ein:

Schließe für einen Moment die Augen. Du bist jetzt Jonas Hector im EM-Viertelfinale und musst DEN entscheidenden Elfmeter gegen Italien schießen. Dieser Gegner wurde noch nie in einem Turnier von der Mannschaft bezwungen.

Verschießt du ihn?

Hält der Torwart?

Hast du Glück und der Ball geht gerade so rein?

Oder versenkst du ihn souverän?

 

 

Was glaubst du, wird geschehen, wenn du Angst vor dem Schuss hast?

Was, wenn du das Bild im Kopf hast, wie der Torwart hält?

Was, wenn du dir innerlich gut zusprichst: „Ich werde treffen, ich werde treffen.“

Und was glaubst du, wird passieren, wenn du den Sieg in jeder Zelle deines Körpers spüren kannst?

 

Noch immer in deiner Vorstellung stehst du direkt vor dem Ball. Du hast deine Augen geschlossen und gehst in Gedanken deinen Spielzug durch. Du holst dir das Sieger-Gefühl dafür. Dann wiederholst du den Vorgang und siehst ein Bild vor Augen, wie der Ball ins Tornetz einschlägt. Als nächstes nochmal. Jetzt wird das Bild noch klarer: Du siehst und spürst, wie du den Siegerpokal gen Himmel stemmst. Du fühlst den Sieger in dir. Beim 4. Durchgang in Gedanken bist du vollkommen in diesem Gefühl.

Jetzt machst du die Augen auf, trippelst ein paar Schritte auf den Ball zu und machst dieses Ding rein – BAM!

 

Alle Optionen gibt es.

Welche siehst du?

Und noch wichtiger: Welche fühlst du, als wäre sie schon eingetreten?

 

Eine Option zeigt sich, sobald du sie in deinem Gefühl betrittst!

(Ewald Schober – Trainer des Jahres 2010)

 

Wenn wir vor einer Entscheidung stehen, kann unser Leben, je nach unserer Wahl (und Nichtstun ist auch eine Wahl!!), so oder anders weitergehen. Im Ergebnis gibt es Möglichkeit I, Möglichkeit II, Möglichkeit III… Mit deinem Gefühl wählst du, welche!

Hast du bisher all deine Kraft und Energie darin gelegt, dir eine Perspektive zu erschaffen?

Kein Wunder zehrt es an dir.

Dabei sind sie alle schon längst da. Du brauchst sie „nur noch“ zu erkennen!

Perspektive = Option/Möglichkeit, die bereits hier ist!